top of page

Internationales Sustainable Futures Camp in Drahnsdorf

Updated: Jun 17, 2023

60 Studierende und Lehrende von 8 Hochschulen aus 6 Ländern haben sich in der letzten Woche zum "Sustainable Futures Camp" im Projektraum Drahnsdorf (Brandenburg) getroffen. Das Future Camp ist Teil des europäisch geförderten Green Education in Media (GEM) Initiative.

Gemeinsam haben sie Visionen für eine nachhaltigere Zukunft erdacht und passende mediale Konzepte entwickelt und umgesetzt, um diese Visionen zu erzählen: Leben mit und unter dem Wasser, Vertical Gardening für Malta, selbstversorgende Communities auf Ozeanseglern - alle Themen inspiriert und weitergedacht von den Sustainable Development Goals der UN und wissenschaftlichen Fakten. (...)*


Nicole Loeser gibt einen Überblick über die kommende Woche. Sie gehört zum Leitungsteam des Art for Future Lab in Berlin.



Der Workshop drehte sich nicht nur um unsere Natur und wie sie erhalten werden kann, sondern die Natur wurde bewusst auch als Lernraum genutzt. Am Beginn der Veranstaltungen standen daher "Nature Walks", in denen die Studierenden in den umliegenden Wäldern auf Entdeckungstour gingen und erste Ideen entwickelt haben (...).


Den Nature Walks folgte ein Art for Futures Workshop, wie er von Prof. Angelica Böhm und Nicole Loeser (Institute for Art and Innovation) bereits mehrfach erfolgreich veranstaltet wurde. In 8 Teams recherchierten die Studierenden inspirierende, aber weitgehend unbekannte Innovationen und Ansätze für eine nachhaltige Transformation unserer Gesellschaft im Zeichen des Klimawandels. (...)


Prof. Dr. Björn Stockleben hat sich nebenbei um das leibliche Wohl gekümmert


Für die abschließenden Präsentationen entwickelten die Studierenden beeindruckende Teaser und Prototypen, vom Kurzfilm bis zur Virtual Reality Experience. "Dieser Workshop war unglaublich reich an ganz unterschiedlichen Inhalten und das Lernen zum Thema wurde auf geniale Weise durch die Vermittlung lateraler Skills wie Teamfähigkeit und multikultureller Kommunikation ergänzt", kommentiert eine Studentin. Und eine andere ergänzt: "Es war beinahe gefährlich aufregend - in dem Sinne, dass unser Universitätsalltag dagegen etwas verblasst und ich süchtig nach mehr geworden bin." (...)


Mittagessen im Garten


Zum Abschluss, beim internationalen "Surprise Festival", saßen alle Teilnehmer*innen gemeinsam um den Lagerfeuerplatz, etwas erschöpft, aber sehr glücklich mit dem Erreichten. Ein Lagerfeuer brannte nicht, denn in Brandenburg herrscht aktuell hohe bis sehr hohe Waldbrandgefahr - eine Erinnerung daran, dass der nachhaltige Umgang mit Naturressourcen nicht nur eine globale Frage ist, sondern eine sehr reales Thema für unsere Region. (...)


Auch ein kurzer Teil des Abschlussprogramms: Ein Film über einen Workshoptag. Dieser wurde von Julian und Lola gedreht, die für einige Wochen in Drahnsdorf mit anpacken.


* von mir gekürzter Text von Prof. Stockleben (C. Khazaeli)


--


Prof. Dr. Björn Stockleben

Professor of Emerging Media Production

Head of Studies Film- and TV Production Programme

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF



184 views0 comments

Recent Posts

See All
bottom of page